Freitag, Juli 19, 2024
19 C
Sankt Augustin
Freitag, 19. Juli 2024
19 C
Sankt Augustin

Starke Leistung der DLRG bei Landesmeisterschaften

Termine

Am 8. und 9. Juni fanden in Mönchengladbach die Landesmeisterschaften der DLRG Nordrhein im Rettungsschwimmen statt

Mit insgesamt 15 Schwimmer:innen nahm die Ortsgruppe Sankt Augustin sowohl am Einzel- als auch am Mannschaftswettbewerb teil. Im Einzelwettbewerb sind jeweils drei oder vier, im Mannschaftswettbewerb vier Disziplinen zu absolvieren und reichen von Rücken- und Flossenschwimmen über Hindernisschwimmen bis zum Retten einer Puppe ohne und mit Flossen und Gurtretter. Die Kinder und Jugendlichen hatten sich bei den Bezirksmeisterschaften im März für die Teilnahme qualifiziert.

Erstmals wurde beim Einzelwettkampf die Altersklasse 10 Jahre (AK 10) angeboten. Aneira Tyler und Elija Miesen mussten 50 Meter kombiniertes Schwimmen, 50 Meter Flossen und 50 Meter Hindernis absolvieren. Aneira verbesserte in zwei Disziplinen ihre Zeiten von den Bezirksmeisterschaften und erreichte den 8. Platz. Elija verbesserte sich in allen drei Zeiten und erreichte den 7. Platz. In der AK 12 weiblich startete Pia Schröder, die den 11. Platz belegte. Amelie Paul startete in der AK 15/16 und belegte mit persönlichen Bestleistungen in allen vier zu absolvierenden Disziplinen in einem konkurrenzstarken Teilnehmerinnenfeld den 18. Platz.

Über sich hinaus wuchs die Mannschaft der AK 12 weiblich mit Jonna Bernreuther, Marietta Canzler, Pia Schröder und Karla Sitte. Die vier pulverisierten die Zeiten der Bezirksmeisterschaft in allen vier Staffel-Disziplinen (viermal 25 Meter Rücken, viermal 25 Meter Gurtretter, viermal 25 Meter Rettungsstaffel und viermal 50 Meter Hindernis) und wurden mit nur hauchdünnem Rückstand auf das Podium Vierte.

Eine starke Leistung zeigte auch die Mannschaft der AK 13/14 männlich mit den Staffeln viermal 25 Meter Puppe, viermal 50 Meter Gurtretter, viermal 50 Meter Hindernis und der viermal 50 Meter Rettungsstaffel. Tobias und Alexander Dimter, Tom Kaiser und Jan Dahmen konnten das im Techniktraining Erlernte perfekt umsetzen und erreichten einen hervorragenden 7. Platz.

Erstmals gemeinsam in einer Staffel schwammen Anna Lena Bendowski, Paul Lipps, Amelie Paul, Malina Paul und Anton Sitte. Die kurzfristige Umbesetzung hat den Erfolg nicht beeinträchtigt. In der AK 15/16 männlich (absolviert werden müssen dieselben Disziplinen wie in der AK 13/14) belegten sie ebenfalls Platz 7. Auch hier zeigte sich in den erreichten guten Zeiten der Erfolg des Techniktrainings.

Neuigkeiten

Zukunft gestalten mit professionellem Eventmanagement und Hochzeitsplanung

In einer sich stetig wandelnden Welt gewinnt professionelles Eventmanagement zunehmend an Bedeutung. Veranstaltungen jeder Größe, seien es Firmenfeiern, kulturelle...

Weitere Artikel wie dieser

Cookie Consent mit Real Cookie Banner