Freitag, Juli 19, 2024
24.9 C
Sankt Augustin
Freitag, 19. Juli 2024
24.9 C
Sankt Augustin

Mülldorf hat ein neues Königspaar

Termine

Junge Dorfgemeinschaft feiert traditionelle Mailehenversteigerung

Es ist 20 Uhr. Draußen wird es langsam dunkel. In der Gaststätte „Alt Mülldorf“ sitzen über 30 erwartungsvolle Junggesellen des Maiclub Mülldorf 1990 e.V. an langen Tischen. Das Licht geht aus, es wird ruhig, die ersten Klänge von Vangelis erklingen. Durch die Tür schreitet der ganz in eine schwarze Kutte gekleidete Zeremonienmeister. Mit erhobenem Hammer schaut er in die Gesichter der Junggesellen. Langsam erhebt sich seine Stimme „Einst in jener Zeit, als die Flöhe noch die Pfeife rauchten und die Spatzen noch Gamaschen trugen…“ und die Versteigerung beginnt. Der Hammer saust zum ersten Mal auf das Fass hernieder, der erste Zuschlag wird gegeben. So geht es über Stunden – immer weitere Frauen werden aufgerufen, Gebote abgegeben, Aufgaben ersteigert, Hämmer gewechselt, Zuschläge erteilt. Zwischendurch zieht die gesamte Schar in mehreren Polonaisen durch den voll besetzten Gastraum, in dem viele Bewohner von Mülldorf darauf warten endlich zu wissen, wer das neue Königspaar ist.

Die Damen des Maiclubs verbringen währenddessen einen lustigen Abend unter sich. Es wird getanzt, gelacht und die ersten Vermutungen aufgestellt, wer das neue Königspaar werden wird. Gegen Mitternacht machen sich die Mädels in freudiger Erwartung auf den Weg ins Alt Mülldorf, wo sie herzlich von der Dorfgemeinschaft empfangen werden. Gemeinsam warten nun alle gespannt darauf, dass die Türen der Kegelbahn sich öffnen und die Junggesellen feierlich ihren neuen König in den Gastraum tragen.

Und dann nach rund 50 Mädchen aus dem Dorf, der letzte Aufruf, die letzten Gebote, der letzte Zuschlag – der Zeremonienmeister lässt den Hammer fallen – die Türen öffnen sich: es gibt ein neues Königspaar!

In einer herzlichen und traditionellen Zeremonie wurde Lea Peffekoven, die 24-jährige Inhaberin einer Marketing- und Designagentur, von Marcel Nawa, einem 29-jährigen Berufsfeuerwehrmann, zur diesjährigen Maikönigin von Mülldorf ersteigert. Die junge Unternehmerin wurde für stolze 9.500 Mülldorfer Maimark (entsprechend 475 Euro) zur Königin ersteigert.

An ihrer Seite stehen als Adjutanten, die ebenfalls im Veedel verwurzelt sind: Melissa Blöse, 22-jährige Verwaltungsfachangestellte, begleitet von Justus Klein, einem 23-jährigen dualen Student im Ingenieurwesen, der seine Liebste für 6.000 Mülldorfer Maimark (300 Euro) zur neuen 1. Maigräfin machte. Das 2. Maigrafenpaar bilden die 18-jährige Medizinische Fachangestellte Eileen Veith und der 19-jährige Gerüstbauer Maximilian Peifer, dem diese Ehre 2.500 Mülldorfer Maimark (125 Euro) wert war. Verantwortlich für die nicht ersteigerten Damen des Dorfes ist der Rötzjesvadder Semih Güler.

Die feierliche Zeremonie wurde mit einer ausgelassenen Feier beim neuen Königspaar bis zum Sonnenaufgang gekrönt, die die lebendige Dorfgemeinschaft in bester Stimmung genoss. Die Wahl des Hofstaates ist nicht nur ein Höhepunkt des Maibrauchtums, sondern auch ein Beweis für die Verbundenheit und das Engagement der jungen Bewohner von Mülldorf für ihre Gemeinde.

Neuigkeiten

Zukunft gestalten mit professionellem Eventmanagement und Hochzeitsplanung

In einer sich stetig wandelnden Welt gewinnt professionelles Eventmanagement zunehmend an Bedeutung. Veranstaltungen jeder Größe, seien es Firmenfeiern, kulturelle...

Weitere Artikel wie dieser

Cookie Consent mit Real Cookie Banner